16. Spieltag | 23.04.2017 

 

Union Biesfeld II - 1. FFC Bergisch Gladbach 5:1 (2:0)

 

Die zweite Frauenmannschaft von Union Blau Weiß Biesfeld fährt im Derby gegen die Löwinnen aus Bergisch Gladbach einen deutlichen Sieg ein. Schon früh gingen die biesfelder Damen durch sehenswerte Tore von Katharina Bechtel (1.)Maria Halbach (5.) mit 2:0 in Führung. Nach der schnellen Führung ließen es die Biesfelderinnen etwas ruhiger angehen. Im laufe der ersten Halbzeit konnten sie den Gegner nicht mehr so konsequent unter Druck setze, dennoch kamen die Gäste nicht zu Torchancen.

 

Die Unionfrauen startete schlechter aus der Halbzeit heraus. Die Spielezüge wirken hektisch und teilweise unüberlegt. Die Löwinnen konnten die Schwäche der Biesfelderinnen aber zunächst nicht nutzen. Einen Handelfmeter in der 48. Minute konnte Petra Köp abwehren. Doch die Gäste bekamen eine zweite Chance, da die Torfrau die Torlinie verlassen hatte. Der Elfmeter musste wiederholt werden, doch der zweitversucht landete über dem Tor.

In der 56. Minute erhöhte Melanie Gross nach zu Spiel von Katharina Bechtel auf 3:0. Keine zwei Minuten später konnten die Gladbacherinnen nach einer Ecke auf 3:1 verkürzen. Doch Babara Spessert stellte per Handelfmeter schnell wieder den alten Toreabstand her und erhöhte auf 4:1.

 

Biesfeld wollte nun immer mehr und Bergisch Gladbach hatte nicht mehr viel dagegen zusetzten. Es kam zu immer mehr Chancen auf biesfleder Seite und zu immer mehr Fehlern in der gladbacher Defensive. In der 64. Minute setzte Maria Halbach nach einer Ecke zum 5:1 den Schlusspunkt.

 

 

Aufstellung:

Köp, Tokloth (74. Trampusch), Skrypzek, Esser, Schwegmann, Spessert, Unglaube, Halbach, Bechtel, Fröhlingsdorf (56.Noske), Groß (81. Nöthen)

 

 

***** 

 

15. Spieltag | 02.04.2017

 

BSV Viktoria Bielstein – Union Blau Weiß Biesfeld II 1:5 (1:2)

 

Union Biesfeld II gewinnt das Gastspiel beim BSV Viktoria Bielstein mit 5:1.

 

Die Biesfelderinnen starteten besser in die Partie als die Damen von Bielstein, doch konnten die Unionfrauen keine ihrer Chancen in der Anfangsphase nutzen. Bielstein spielte auf Konter, schaffte es aber nur selten vors Biesfelder Tor. In der 19. Minute setzte Katharina Bechtel stark nach und nutzte die missglückte Abwehrarbeit zur 1:0 Führung.

 

In den darauf folgenden Minuten vergab Biesfeld gute Möglichkeiten um auf 2:0 zu erhöhen. Zunächst traf Barbara Spessert aus der zweiten Reihe nur die Latte, bevor Melanie Groß aus aussichtsreicher Lage verzog. In der 29. Minute gelang dem BSV Bielstein der Ausgleich. Nacherfolgreicher Abwehrleistung verloren die Unionfrauen den Ball in der Vorwärtsbewegung aber schnell wieder. Es folgte ein weiter Ball über die aufgerückte Abwehrkette, welchen die Bielsteiner Stürmerin mit einem Lupfer über die Torfrau verwertete.

 

Kurz vor der Pause setzte sich Melanie Groß etwa 20 Meter vor dem Tor erfolgreich gegen ihre Gegenspielerin durch, legte den Ball an der herauseilenden Torfrau vorbei über die Linie und brachte Biesfeld so erneut in Führung.

 

Nach dem Seitenwechsel brauchten die Biesfelderinnen zwar einige Minuten um wieder ins Spiel zu finden, aber dann folgten die guten Chancen fast im Minutentackt. Hannah Jung mit zwei Treffern (62. und 87.) und ein weiterer Treffer von Melanie Groß (74.) schraubten das Endergebnis hoch auf 5:1. Union Biesfeld musste die letzten Minuten nach der Verletzung von Emily Jung zu zehnt zu Ende spielen, da das Wechselkontingent bereits ausgeschöpft war.

 

Mit dem Sieg festigten die Unionfrauen den dritten Tabellenplatz.

 

 

 

Aufstellung:

Küpper, E. Jung, Esser, Pinner (46. Skrypzek), Tokloth (79. Trampusch), Spessert, Bechtel, Fröhlingsdorf (46. H. Jung), Unglaube, Halbach, Groß

 

*****

 

 

14. Spieltag | 27.03.2017

 

Union Blau Weiß Biesfeld II – SSV Ommerborn Sand 2:2 (1:1)

 

In einer ausgeglichenen Partie setzte Union Biesfeld die besseren Akzente. Nach einer schönen Kombination über die linke Seite, konnte die Gästetorfrau den ersten Versuch noch abwehren. Doch Inga Fröhlingsdorf stand genau richtig und erzielte in der 11. Minute die 1:0 Führung. 

Biesfeld gewann nun immer mehr Spielanteile und konnte den Ball sicher über mehrere Stationen halten. Ommerborn Sand lauerte auf Fehler der Biesfelderinnen und war durch ihr schnelles Umschaltspiel gefährlich. In der 35 Minute gelang den Gästen der Ausgleich. Nach einem langen Ball in die Spitze, reagierte die Sander Stürmerin am schnellsten und schoss den Ball über die Torlinie.

 

In der zweiten Halbzeit konnte Biesfeld nicht mehr an die gute Leistung der ersten Hälfte anknüpfen und das Spiel war spielerisch wieder ausgeglichen. Ommerborn Sand nutze keine der vielen herausgespielten Standards und Ecken. In der 85. Minute gelang der eingewechselten Melanie Noske nach Vorlage von Katharina Bechtel, die den Ball flach von der Grundlinie in den Rücken der Sander Defensive gespielt hatte, der erneute Führungstreffer für Biesfeld.  Die Unionfrauen schafften es nicht die Führung über die Zeit zubringen. Die Sanderinnen nutzten ihre letzte Chance effektiv und glichen in der 87. Minute nach einem zunächst abgewehrtem Freistoß zum 2:2 Endstand aus.

 

 

Aufstellung:

Küpper, Tokloth, Skrypzek, Esser, Pinner, Letmathe, Spessert, Bechtel, Fröhlingsdorf (61. Noske) (90.Nöthen), Halbach, Groß

 

*****

 

 

10. Spieltag | 27.11.2016

 

Union Blau Weiß Biesfeld II - SV Morsbach 4:0 (2:0)

 

Die zweite Frauenfußballmannschaft von Union Blau Weiß Biesfeld feiert gegen den Tabellendritten SV Morsbach einen klaren 4:0-Sieg. Die Biesfelderinnen kammen besser in die Partie und führten nach zwanzig Minuten verdient mit 2:0 (9. Melanie Noske, 21. Sabrina Esser).

 

Die Gäste schafften es nicht mitzuspielen, da sie früh von den Unionfrauen unter Druck gesetzt wurden. Hinten lies Biesfeld nur wenige Gegenzüge zu. So endete die Partie nach zwei weiteren schön rausgespielten Toren von Melanie Groß (50. Minute) und Maria Halbach (68. Minute).

 

Aufstellung:

Köp, Masurat, Schwegmann, Skrzypek, Tokloth (78.‘ Pinner), Esser (69.‘Nöthen), Unglaube, Spessart, Halbach,

Noske (83.‘ Fröhlingsdorf), Groß

 

*****

 

8. Spieltag | 07.10.2016

 

Union Blau Weiß Biesfeld II – TuS Birk 0:1 (0:1)

 

Die zweite Fußballfrauenmannschaft aus Biesfeld verliert unnötigerweise ein weiteres Spiel in dieser Saison.

 

Schon in der 20. Minute gelingt TuS Birk der Führungstreffer per Kopfball. Biesfeld kann den Gegner komplett aus dem Spiel nehmen, schafft es aber nicht das Spielgeschehen selber zu bestimmen. Die Biesfelderinnen haben zwar die besseren Torchancen, doch diese waren nicht zwingend genug, um den Ausgleich zu erzielen und sich selbst zu belohnen.

 

 

Aufstellung:

Köp, Masurat, Spessert, Skrzypek (46.Tokloth), Pinner, Unglaube, Fröhlingsdorf, Halbach, Noske, Esser, Nöthen

 

*****

 

 

 

7. Spieltag | 30.10.2016

 

FV Wiehl - Union Biesfeld II 6:3 (3:1)

 

Gegen den Tabellenführer aus Wiehl hatte sich die zweite Mannschaft einiges vorgenommen. So entwickelte sich in der ersten Halbzeit ein Spiel auf Augenhöhe mit guten Chancen auf beiden Seiten. Diese nutzte Wiehl sehr effektiv und netzte dreimal ein. Biesfeld tat sich mit der Chancenverwertung schwerer. Den zwischenzeitlichen Ausgleichstreffer erzielte Katharina Bechtel nach einer schönen Flanke von Jana Nöthen.

 

Mit dem Ziel, nicht mit leeren Händen nach Hause zu fahren, startete Biesfeld schwungvoll in die zweite Halbzeit. Der Einsatz wurde in der 53. Minute mit dem Anschlusstreffer durch Maria Halbach belohnt. Die Freude währte jedoch nur kurz, da man bereits zehn Minuten später das 4:2 durch einen Elfmeter hinnehmen musste. Danach fanden die Biesfelder nicht mehr ins Spiel zurück. Wiehl hingegen blieb gnadenlos vor dem Tor und erzielte zwei weitere

Treffer. In der Schlussminute gelang Biesfeld noch das 6:3 durch einen direkt verwandelten Freistoß von Melanie Noske.

 

 

Aufstellung:

Köp, Trampusch (74. Skrzypek), Spessert, Esser, Masurat, Unglaube, Noske, Bechtel, Nöthen (62. Fröhlingsdorf), Halbach, Groß (80. Tokloth)

 

*****

 

 

6. Spieltag | 24.10.2016

 

Union Biesfeld II - Bröltaler SC 3:2 (1:1)

 

Union Blau Weiß Biesfeld II – Bröltaler SC 3:2 (1:1) Union Biesfeld II gewinnt zu Hause gegen den Bröltaler SC mit 3:2.

 

Die ersten 15 Minuten des Spieles waren beide Teams auf Augenhöhe mit den besseren Chancen für die Frauen aus Biesfeld. So gelang Sabrina Esser in der 15. Minute der Führungstreffer nach einem Freistoß.Auch der Treffer zum 1:1 für den Bröltaler SC fiel nach einem Freistoß. Eine Spielerin vom Brötaler SC kommt im Zentrum ungedeckt zum Abschluss und köpft in der 26. Minute zum Ausgleich ins Tor.

 

Die zweite Hälfte der ersten Halbzeit war von vielen Ballverlusten geprägt. Die Gäste aus Bröltal waren zudem oft einen Schritt schneller und gewannen die meisten Zweikämpfe. Die Unionfrauen kamen dennoch zu ihren Torchancen, können diese aber nicht konsequent nutzen. So ging es mit einem 1:1 in die Halbzeitpause.

 

Für die zweite Halbzeit nahmen sich die Biesfelderinnen vor, schneller zum Ball zugehen und ihr Passspiel zu verbessern. In der 48. Minute verwandelte Babara Spessert souverän einen Strafstoß und sorgte so für die erneute Führung. Doch anstatt ruhig und geordnet weiterzuspielen, gab es nur wenige klare Spielzüge.

 

In der 60. Minute kam es durch ein schönes Kombinationspasspiel der Gäste zum erneuten Ausgleich. Doch nur wenige Minuten später brachte Maria Halbach Union Biesfeld II mit ihrem Kopfballtor nach einer Ecke wieder in Front.

 

Aus der erneuten Führung konnten die Biesfelderinnen immer noch kein Selbstvertrauen schöpfen. Das Spiel blieb hektisch, die Bälle sprangen vom Fuß und saubere Spielzüge gab es selten. Allein die Standards ergaben Möglichkeiten, jedoch keine zwingenden.

 

Am Ende brachten sie die Führung über die Zeit und konnten den dritten Tabellenplatz verteidigen.

 

 

Aufstellung:

Köp, Pinner, Schwegmann, Spessert, Trampusch (46. Tokloth), Noske (60. Bechtel), Unglaube, Esser, Nöthen, Groß, Halbach

 

 *****

 

 

5. Spieltag | 02.10.2016

 

 1. FFC Bergisch Gladbach II - Union Biesfeld II 0:3 (0:2)

 

Am 5. Spieltag reiste Union Biesfeld II zum derzeitigen acht platzierten nach Bergisch Gladbach.

Zunächst starteten die Gastgeberinnen besser in die Partie und hatten in den ersten Minuten schon zwei Großchancen zur Führung. Die Uniondamen machten es besser und erzielten in der 5. Minute durch ein Kopfballtor von Maria Halbach nach Flanke von Katharina Bechtel das 1:0.

 

Die Biesfelderinnen waren nun in der Partie angekommen und machten weiter Druck. In der 13. Minute konnte Katharina Bechtel die Führung mit einem sehenswerten Treffer ausbauen.

Von den Bergisch Gladbacherinnen war in dieser Phase des Spiels recht wenig zu sehen und die Versuche das Offensivspiel der Biesfelderinnen zu stoppen, indem sie auf Abseits spielten, gelang nicht immer. Doch die Uniondamen nutzten die Fehler vom 1. FFC Bergisch Gladbach II nicht konsequent aus. So blieb es bei der

2:0-Pausenführung.

 

 

Ziele für die zweite Halbzeit waren folglich, die sich ergebenen Chancen besser zu nutzen und weiterhin in der Defensive sicher zu stehen. Am Anfang der zweiten Hälfte waren beide Mannschaften gleich stark, jedoch hatte Biesfeld II die besseren Chancen und im laufe des Spiels gewannen die Uniondamen immer mehr Spielanteile. Doch auch in der zweiten Halbzeit lies Biesfeld II viele sich bietende Torchancen liegen.

Erst in der 73. Minute konnte Melanie Groß die Führung mit einem Kopfballtor auf 3:0 ausbauen.

 

Aufstellung:

Köp, Trampusch, Spessert, Schwegmann, Masurat, Noske (60. Esser), Pinner, Nöthen (46. Spiepe) , Bechtel, Groß

(81.Meyer), Halbach

 

 

 

*****

 

3. Spieltag | 18.09.2016

 

DJK SSV Ommerborn Sand - Union Biesfeld II 3:1 (0:0)

 

Union Biesfeld II verlor am 3. Spieltag mit 3:1 bei DJK SSV Ommerborn Sand und musste damit die erste Saisonniederlage hinnehmen.

 

Nach anfänglichen Startschwierigkeiten fing sich die Union II im Laufe der Spielzeit der ersten Hälfte, auch durch besseres Zweikampfverhalten im Mittelfeld.

 

Direkt nach dem Anpfiff der zweiten Hälfte ging Ommerborn Sand durch einen Freistoß aus 20 Metern mit 1:0 in Führung (47. Min). In der 58. Minute erhöhte Ommerborn Sand auf 2:0, durch einen unhaltbaren Fernschuss unter die Latte, nach einer zunächst abgewehrten Ecke.

 

Eine Viertelstunde vor Schluss bauten die Gastgeberinnen die Führung auf 3:0 aus. Die Unionfrauen waren nicht eng genug am Gegner dran und so könnte nach einem Pass in die Mitte die Stürmerin von Ommerborn Sand den Ball unbedrängt über die Torlinie über schieben.

 

In der 79. Minute fiel der Ehrentreffer für Biesfeld II durch Maria Halbach, die sich zentral vor dem Tor durchsetzte und den Ball am Torwart vorbei ins Tor schoss.

 

Aufstellung:

Esser, Masurat, Spessert, Pinner, Schwegmann, Unglaube (65. Skrzypek), Noske, Bechtel (46. Siepe),

Trampusch (60. Tokloth), Halbach, Groß

 

 

 *****

 

2. Spieltag | 11.09.2016

 

SC Uckerath - Union Biesfeld II 1:3 (0:3)

 

In der neuen Spielklasse gelingt Union Biesfeld II bereits am zweiten Spieltag beim SC Uckerath der erste Saissonsieg.

In einer starken ersten Hälfte erzielte Melanie Gross einen Hattrick (13., 32. und 34. )und sorgte so für eine komfortable 3:0 Pausenführung.

 

In der zweiten Hälfte zeigte sich der SC Uckerath kämpferisch und motiviert. Glück hatten die Unionfrauen in der 67. Minute, als die Gastgeberinnen die große Chance per Foulelfmeter zu verkürzen, vergaben. Kurz vor Schluss gelang dem SC Uckerath der Treffer zum 1:3. Der Sieg war Union Biesfeld II da aber nicht mehr zu nehmen. Nach zwei völlig unterschiedlichen Halbzeiten gewinnt Union Biesfeld II etwas glücklich mit 3:1 beim SC Uckerath.

 

Aufstellung:

Esser, Masurat, Hagemann, Skrzypek, Unglaube, Spessert, Schwegmann, Trampusch, Pinner, Groß (85. Herzhoff), Halbach

 

*****

 

1. Spieltag | 04.09.2016


Biesfeld II - SV 09 Eitorf (1:0) 1:1

Kaum war die erste Partie der Bezirksliga Saison 2016/2017 angepfiffen, musste diese bereits in der 1.Minute auch schon wieder unterbrochen werden: Ein aufziehendes Gewitter zwang den Schiedsrichter zu einer dreißigminütigen Unterbrechung.
Nach Wiederanpfiff fanden die Biesfelder gut ins Spiel, konnten ihre Überlegenheit allerdings erst in der 43.Minute durch ein Tor von Maria Halbach, nach Vorarbeit von Daniela Masurat, in Zählbares verwandeln.
Auch zu Beginn der 2.Halbzeit blieben die Biesfelder optisch überlegen, konnten jedoch kein weiteres Tor nachlegen und die Partie gestaltete sich zusehends offener, was in der 73.Minute den Ausgleich nach sich zog.
Auch im Anschluss versäumten die Biesfelder weitere Möglichkeiten drei Punkte zu sichern.